Verursacher bleibt weiterhin unbekannt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Im Fall des Ende September illegal entsorgten Giftfasses an der Plauener Schöpsdrehe ist bisher kein Verursacher festgestellt worden, so die Polizei auf Anfrage. Zwar fand das Umweltamt heraus, um welche gesundheitsschädliche Substanz es sich bei dem Sondermüll handelte - eine rasch härtende Kunststoffkombination, wie sie etwa im Straßenbau verwendet wird. Doch wer das Fass in der Natur abgestellt hat, lasse sich wohl nicht mehr in Erfahrung bringen. "Es sei denn, Kommissar Zufall hilft uns", so Polizeisprecher Jean-Paul Lüdtke. Man könne nur immer wieder an den gesunden Menschenverstand appellieren, im Sinne des Umweltschutzes nicht einfach überall Müll zu hinterlassen. Wegen der aufwendigen Bergung des Fasses war ein Teilstück der B 92 nach dem Fund für Stunden gesperrt worden. (sasch)