VFC Plauen bildet Notvorstand

Plauen.

Fußball-Oberligist VFC Plauen wird bis zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am 2. August von einem Notvorstand geführt. Die Bestellung hatte der VFC-Aufsichtsrat beim Amtsgericht Chemnitz beantragt, um die Fortführung des Vereins in sportlicher und finanzieller Hinsicht sicherzustellen. Das Gericht bestellte Rechtsanwalt Herbert Posner, Beate Dick und den sportlichen Leiter Frank Günther als Notvorstände. Damit sei es nun "möglich, an der Komplettierung des Kaders für die Oberliga-Saison zu arbeiten und Verträge zu unterzeichnen", heißt es in einer Mitteilung des VFC. Am 2. August wählen die Vereinsmitglieder einen neuen Vorstand. Das ist nach den Rücktritten der bisherigen Vorstandsmitglieder Ulrich Fischer, Frank Speer, Eric Holtschke und Dagmar Baumgärtel notwendig. (ban)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...