Video noch nicht überall

Schulen werden weiter mit Kameraanlagen ausgestattet

Plauen.

Der für dieses Jahr in Aussicht gestellte Abschluss des Videoanlageneinbaus an den 19 Schulen in Plauener Trägerschaft gestaltet sich schwierig. Das sagte Axel Markert, Teamleiter der städtischen Gebäude- und Anlagenverwaltung (Gav), jetzt auf Anfrage. Während sieben Einrichtungen bereits mittels Video überwacht werden, sind sechs weitere Installationen noch 2020 geplant. Die anderen Schulen kommen '21 und '22 dran. "An den übrigen Gebäuden sind Klingelanlagen mit Wechselsprecheinrichtung für die Zutrittskontrolle vorhanden", so der Gav-Mitarbeiter. Die Anlagen kosteten laut Markert rund 162.000 Euro. Das Geld sei im städtischen Haushalt eingestellt. (sasch)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.