Volkssolidarität - 24 Wohnungen für Senioren entstehen

Lengenfeld.

Der Bau altersgerechter Wohnungen in Lengenfeld geht weiter: Nach dem kürzlich gefeierten Richtfest an der Hauptstraße 14 nimmt der Bauherr, die Volkssolidarität Reichenbach, das Nachbarhaus, Nummer 16, in Angriff. Der Bauantrag lag dem städtischen Technischen Ausschusses vor: Die Mitglieder gaben grünes Licht. Kristin Hinkeldei vom städtischen Bauamt, zu Eckdaten: Einen Teil der hinteren Gebäudehälfte lässt die Volkssolidarität abreißen. Andere Teile, etwa die zur Hauptstraße gewandte Fassade, bleiben. Es entstehen 24 Wohnungen, 15 in der Nummer 14 und neun in der Nummer 16. Für alle Wohnungen gibt es Interessenten. Ein Treppenhaus und ein Aufzug in der Nummer 14 verbinden die Häuser. Die Volkssolidarität erhält dafür Fördergeld. (sia)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...