Waldkirchen nimmt Schilder ins Visier

Waldkirchen/Dresden.

Nach dem Gewinn der Bronzemedaille beim Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" am Donnerstag konzentriert man sich im Lengenfelder Ortsteil Waldkirchen jetzt auf andere Ziele. Matthias Böttger vom Organisationsteam freut sich zwar auf eine wettbewerbsfreie Zeit. "Wir können uns jetzt wieder mehr auf das Dorfleben konzentrieren", so Böttger. Aber das heißt eben auch: Dinge in Angriff nehmen, die in letzter Zeit ein wenig zu kurz gekommen seien. "Zum Beispiel unser Portal weiter ausbauen und das Schildersystem vervollständigen", lauten seine Pläne für die Zeit nach dem Wettbewerb. Auch der scheidende Ortsvorsteher Bernd Reiher (BIL) ist froh, in einem Dorf mit so viel Engagement zu leben. "Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt haben. Ohne die Mitarbeit der vielen Dorfbewohner wären wir nie so weit gekommen", sagt er. Lob für die Waldkirchener und den anderen sächsischen Teilnehmer am Bundeswettbewerb - den Ort Langenreichenbach im Landkreis Nordsachsen - gab es auch von Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt (CDU). (sia/nie)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...