Warnung vor penetranten Anrufern

Kunden der Stadtwerke in Reichenbach als Ziel

Reichenbach.

Die Verbraucherschützer der Beratungsstelle in Auerbach haben informiert, dass Kunden der Stadtwerke Reichenbach über eine ausländische Telefonnummer angerufen und zum Abschluss von Stromverträgen gedrängt haben. Das hat Heike Teubner, Leiterin der Beratungsstelle, mitgeteilt.

Das seien offenbar keine Einzelfälle, Betroffene haben sich auch schon an die Verbraucherberater gewendet, so Teubner. Es werde übereinstimmend gesagt, dass die Anrufer sehr penetrant wären und zum Teil mehrfach anrufen. Die Verbraucherschützerin rät, keinesfalls solle man am Telefon solche Verträge abschließen. Zumal dabei auch nicht klar ist, welche konkrete Firma der Stromlieferant sein soll. Auch solche Verträge könne man innerhalb von 14 Tagen widerrufen - dazu reicht es aus, wenn der Widerruf abgeschickt wird, sobald das Begrüßungsschreiben der Firma eingeht. (lk)

Auskünfte erteilen die Verbraucherzentrale in Auerbach unter Telefon 03744 219641 oder die Stadtwerke Reichenbach unter 03765 7817400.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.