Wasserspiel geht nach Test in die Winterpause

Am heutigen Freitag wird der Solbrigplatz in Reichenbach für den Verkehr freigegeben. Ein irritierter Autofahrer hat bereits sein Fahrzeug ramponiert.

Reichenbach.

Der neu gestaltete Solbrigplatz in Reichenbach wird am heutigen Freitag für den Fahr- und Fußgängerverkehr freigegeben. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, werden zwischen 13 und 14 Uhr die Absperrungen beseitigt. Die Albertistraße kann dann ebenfalls wieder befahren werden.

Am Donnerstag gegen 11 Uhr erfolgte der Testlauf für das von der Firma Aquaprojekt Plauen installierte Wasserspiel im oberen Bereich des Platzes. Die Höhe der Fontänen der acht Düsen ist in drei Stufen verstellbar und kann mittels Programmautomatik gesteuert werden. Mit Filter, Entkalker und Entkeimer ist die Anlage bestens ausgestattet, braucht aber auch einigen Wartungsaufwand. Eingestellt ist, dass das Wasserspiel vom 1. April bis 31. Oktober, 9 bis 20 Uhr läuft. Aber das lässt sich jederzeit ändern. Bei starkem Wind werden die Fontänen automatisch auf die kleinste Stufe geschaltet. Nachgebessert werden musste beim Test an einer mutmaßlich verstopften Düse, die nur mit halber Kraft spritzte. Nach der Abnahme wurde das Wasserspiel für den Winter außer Betrieb gesetzt.

Am extravaganten Betonteil für die Bushaltestelle an der Albertistraße nahm die Herstellerfirma inzwischen kleine Korrekturen vor und versah es mit oranger Farbe. Die RAD war am Donnerstag dabei, die Beleuchtung und einen Schaukasten anzubringen. Die Glasscheibe für die Rückfront soll folgen. Auch Pflanzen und Gräser wurden gepflanzt. Im Parkplatzbereich wurden Metallbügel für den Schutz der frisch gepflanzten 19 Bäume angebracht. Erst im Frühjahr 2021 werden der bei den Bauarbeiten entdeckte alte Brunnen mit einem Gitter abgedeckt und die Flächen rund um die Spielgeräte mit einem gelben Gummigranulat versehen. Für Letzteres sind mindestens zehn Grad Celsius nötig.

Die Verkehrsfreigabe des Platzes erfolgt vorerst ohne Markierung der Stellplätze. Das passiere erst Mitte Dezember. Eingerichtet werden laut Stadtverwaltung in Schrägaufstellung Parkflächen für 21 Pkws, Zweirad-Stellplätze sowie zwei Behinderten-Stellflächen. Das Parken auf dem Solbrigplatz wird von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 17 Uhr gebührenpflichtig sein. Die Gebühren betragen für die erste halbe Stunde zehn Cent, für jede weitere halbe Stunde 50 Cent.

Mancher Autofahrer wird sich erst noch daran gewöhnen müssen, dass der neu gestaltete Solbrigplatz für den Durchgangsverkehr gesperrt ist und jetzt nur noch von der Weststraße aus angesteuert werden kann. Reifenspuren auf einem frischen Beet verraten, dass bereits ein irritierter Autofahrer versuchte, über den abgesenkten Fußweg von der Albertistraße aus auf den Platz zu kommen. Wie der zuständige Projektleiter der Stadtverwaltung erzählte, habe der Mann auch noch probiert, über das Hochbord an der Buswarte zu fahren. Dort habe er sich das Auto ramponiert.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.