Westsachsen fehlen seltener

Zwickau.

Arbeitnehmer im Landkreis Zwickau haben 2018 seltener wegen Krankheit gefehlt als im Jahr vorher. Das geht aus dem Gesundheitsreport der Krankenkasse DAK Gesundheit hervor. Häufigste Ursache für die krankheitsbedingten Fehltage sind demnach weiterhin Muskel-Skelett-Erkrankungen wie beispielsweise Rückenleiden, wenngleich ihre Anzahl im Landkreis drastisch um 20 Prozent zurückgegangen ist. Einen Rückgang um 16 Prozent meldet der Report bei psychischen Erkrankungen im Kreis Zwickau. Der größte Anstieg ist mit 10 Prozent bei Bronchitis, Mandelentzündungen und Erkältungen zu verzeichnen. Insgesamt betrug der Krankenstand 5 Prozent und sank damit zu 2017 um 0,3 Prozentpunkte ab. Er liegt aber über dem Landesdurchschnitt von 4,7 Prozent. (ael)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...