WsD-Gründer Oheim tritt zurück

Plauen.

Der Mitbegründer der politischen Gruppe "Wir sind Deutschland" Michael Oheim zieht sich aus der Initiative zurück. Das teilt WsD auf ihrer Internetseite mit. Der Plauener Oheim scheidet aus und legt sein Amt als einer der Vorstände nieder, heißt es. Vor einem Jahr hatte WsD mit asylkritischen Kundgebungen mehrere tausend Menschen mobilisiert. Vor wenigen Tagen hatte die Gruppe über Facebook dazu aufgerufen, eine Kundgebung der Bürgerinitiative Für unser Vogtland zu unterstützen. Dort trat dann unter anderem ein Vertreter der rechtsextremen Splitterpartei Der Dritte Weg als Redner auf. (manu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...