Auerbach: Finanzlage ist angespannt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Auerbach.

Zu hohe Verschuldung und eingeschränkte Leistungsfähigkeit - das hat die Prüfung des Haushaltsplanes der Stadt Auerbach für die Jahre 2021/22 durch die Rechtsaufsicht des Landkreises ergeben. Ein entsprechendes Papier legte die Verwaltung zur jüngsten Stadtratssitzung vor. Darin wird auch die Aufnahme eines Kredites in Höhe von 1,5 Millionen Euro für 2022 genehmigt. Ausschlaggebend für erstere Einschätzung ist demnach, dass die Kommune bis 2025 jedes Jahr Fehlbeträge ausweist. "Für die Gesetzmäßigkeit des Haushaltes ist es jedoch erforderlich, dass der Ergebnishaushalt in jedem Jahr ausgeglichen ist", heißt es. So beträgt der Aufwanddeckungsgrad 2021 95 Prozent; bis 2025 steigt er auf 99 Prozent. Die Landkreisbehörde kommt außerdem zu dem Ergebnis, dass der Personalbestand in der Verwaltung zu hoch sei. Ein Erreichen der Richtwerte sei nicht möglich, wird die Haltung der Kommune zitiert. (suki)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.