Zwei Häuser weniger als geplant abgerissen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Netzschkau.

Mit dem Beschluss zur Aufhebung des Stadtumbaugebietes Mylauer Straße haben die Netzschkauer Stadträte das Projekt am Ortseingang aus Richtung Mylau vollendet. 75 Prozent des ursprünglichen Zieles wurden mit dem Abbruch von 25 Wohneinheiten auf 1486 Quadratmetern erreicht. Zwei der ursprünglich für den Abbruch vorgesehenen Häuser stehen noch. Bei einem konnte sich die Stadt mit dem Eigentümer nicht einigen. Das zweite konnte aufgrund der Statik nicht abgerissen werden. Es gab keine Garantie, dass nicht Schäden am verbleibenden Haus entstehen, wenn das Nachbarhaus fällt. Um eine ordentliche Ansicht herzustellen, wurde der Giebel hergerichtet. Die Stadt investierte rund 146.000 Euro. Den überwiegenden Teil davon erhielt sie aus Fördermitteln. (pstp)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €