Zweite Tour zum Bauhaus kommt toll an

Vortrag und Fotoschau folgen in Reichenbach

Reichenbach.

Auch die zweite Bauhaus-Tour im historischen Bus des Reichenbacher Verkehrsbetriebes Gerlach, 1967 von der Fa. Fleischer in Gera gebaut, hat sich am Samstag als voller Erfolg erwiesen.

Gegenüber der ersten Tour von Anfang Mai flossen noch ein paar mehr Informationen in die von Frank Lorenz von der Kunsthalle Vogtland und Wolfgang Viebahn vom Verein Aqua et Natura moderierte Fahrt ein. So fanden weitere interessante Bauwerke aus den 1920/30er-Jahren Erwähnung: Das Sportlerheim Rotschau, die Villa Schneider am Mylauer Karl-Marx-Ring, aber auch solche Fabrikbauten wir die der Renak an der Dammsteinstraße oder die ehemalige. Westsächsische Kammgarnspinnerei in Cunsdorf. Mit dem alten Arbeitsamt am Rossplatz war ein interessantes Bauwerk gefallen. Die alte Mylauer Sternwarte, die Kirche St. Marien und der Wasserturm waren Höhepunkte der Tour.

Das Interesse der Reichenbacher am Bauhaus zeigte sich bereits am Tag des offenen Denkmals beim Vortrag im Alten Wasserwerk. Nun stehen weitere Höhepunkte der Bauhaus-Würdigung in Reichenbach an: Am Dienstag, 24. September, spricht Architekt Christian Hofmann um 19 Uhr im alten Wasserwerk über die Baugeschichte der "Tex". Am Donnerstag, 17. Oktober, wird die Fotoausstellung von Carsten Steps über die Moderne Sachlichkeit und weitere bauliche Strömungen in Reichenbach eröffnet. Dem Fotografen ist eine Reihe ungewöhnlicher Sichten auf Reichenbacher Bauwerke gelungen. (wovi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...