Wachschutzfirma betreibt Freibad-Imbiss in Lauter

Im Griesetal kann seit dem Wochenende geplanscht werden. Das macht hungrig. Um dieses Problem kümmert sich nun ein neuer Pächter: eine Auer Wachschutzfirma.

Lauter-Bernsbach.

Der Slogan ist Programm: "Mit Sicherheit lecker" steht auf den T-Shirts der neuen Betreiber. Der Imbiss im Freibad von Lauter, in dem seit Sonnabend bei schönem Wetter wieder Schwimmer und Erholungsuchende willkommen sind, ist neu aufgestellt. Die Pächter kommen aus der Sicherheitsbranche. Und so wird künftig auch Maik Eberhart als Inhaber des Professional Security Service aus Aue Snacks und Getränke im Griesetal ausgeben.

"Es ist das erste Mal, dass wir in der Gastro-Branche aktiv werden", sagt Maik Eberhart. Das sei nicht zuletzt Corona geschuldet. "Veranstaltungen und Konzerte fehlen." Auch im Sport geht nach wie vor nicht viel. Somit gibt es deutlich weniger abzusichern als sonst. "Deshalb haben wir Luft und betreten Neuland." Zuletzt, das bestätigt Schwimmmeister Imre Eiszner, sei der Imbiss im Lauterer Bad nicht mehr tragbar gewesen. "Die Jungs dagegen hängen sich nun voll rein, sind mit Herzblut bei der Sache. Ich habe ein richtig gutes Gefühl", sagt er.

Getan hat sich eine Menge. Nicht nur im Imbiss selbst. Der Stadtbauhof hat eine schmucke Terrasse gebaut, auf der Gäste unter Sonnenschirmen und auf bequemen Möbeln ihr Essen einnehmen können. "Das haben wir uns lange gewünscht. Es ist jetzt viel stilvoller", findet auch Bürgermeister Thomas Kunzmann (Freie Wähler). Das Wasser des Kinderbeckens wird nun wie im großen Becken gefiltert. "Zudem haben wir Risse im Boden beseitigt, damit sich die Kleinen nicht verletzen", berichtet der Stadtchef. Der neu besetzte Imbiss runde alles ab. "Der Sommer kann kommen."

Ob Nudeln, Crêpes, Panini-Taschen, Pommes, Eis oder Wiener Würstchen: Die Speisekarte ist vielseitig, ebenso das Getränkeangebot. "Wir haben von hiesigen Händlern und Unternehmern Unterstützung erhalten", sagt Eberhart. Mit Blick auf professionelle Küchengeräte erwies sich das Team aus dem "Blauen Engel" in Aue als toller Partner. "Wir wollen es vernünftig aufziehen. Es soll Hand und Fuß haben, die Leute begeistern", so der neue Pächter. Denkbar seien auch Grill- und Live-Musik-Abende. "Es gibt viele Ideen, um Leute ins Bad zu locken."

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.