Wandergruppe geht zweimal auf Tour

Gersdorf.

Die Gersdorfer Natur- und Heimatfreunde wollen vermutlich verlorene Kilometer aus der Coronazeit aufholen. Sie gehen im Monat Juli gleich zweimal auf Tour. Am 4. Juli steht ein Trip nach Halle-Neustadt auf dem Programm. Dort wird der Saalpark bei einer acht Kilometer langen Tour erkundet. Treffpunkt ist 6.50 Uhr der Bahnhof in Hohenstein-Ernstthal. Von dort aus geht es mit dem Zug zum Startort. Am 16. Juli geht es dann per Pedes von Chemnitz-Glößa über Alter Bahndamm nach Köthensdorf. Auch diese Wanderung erstreckt sich über rund acht Kilometer. Der Treffpunkt ist erneut der Hohenstein-Ernstthaler Bahnhof. Von dort fährt der Zug 8.05 Uhr ab. (hpk)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.