Warum am Roten Turm eine Bank auf Rädern steht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Eine außergewöhnliche Sitzgelegenheit soll Passanten nicht nur zum Ausruhen dienen. Die Künstler wollen für ein besonderes Thema sensibilisieren.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 0
    6
    Interessierte
    06.02.2020

    Eine Bank , wo die alten und behinderten Menschen auch wieder hoch kommen , ganz im Gegensatz zu den Baumstämmen ….
    Und wenn die nun besetzt wird von jungen , durchtrainierten Männern ?
    Ich bin aber gespannt , wie lange die steht und wann die durchgebrochen ist - an den ´Füßen`...

  • 13
    1
    Kastenfrosch
    06.02.2020

    "Wurde für dieses Projekt auch 60.000 Euro ausgegeben?"

    Lesen Sie den Artikel und finden Sie es heraus.

  • 5
    11
    701726
    06.02.2020

    Wurde für dieses Projekt auch 60.000 Euro ausgegeben ?
    Wie für die zwei Baumstämme , auf denen keiner sitzen kann.