Warum die Baywa Getreide mit Elektronen beschießt

2,4 Millionen Euro investiert der Handels- und Dienstleistungskonzern in Hainichen. Die neue elektronische Anlage zur Saatgutbehandlung ist die Antwort auf den steigenden Bedarf nach alternativem Pflanzenschutz.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.