Weg frei für das erste Gefängnis von zwei Bundesländern

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Zum ersten Mal werden in Deutschland zwei Freistaaten eine gemeinsame Haftanstalt bauen. Nach vielen Verzögerungen wurde in Zwickau dafür jetzt ein Meilenstein gesetzt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Interessierte
    16.08.2014

    Ich persönlich sehe an sich kein Problem bei dem Bau , wir haben auch das Gefängnis ´fast` in der Innenstadt an der Reichenhainer mit einer Mauer ...
    Und wenn ich an den Kaßberg denke , da hatte keiner die Häftlinge ´persönlich` wahrgenommen ...
    Und wenn jemand Ausgang hätte , dann wird er sich wohl kaum in der näheren Umgebung aufhalten , sondern zu seiner Familie fahren ...

    Aber wir haben doch auch das stillgelegte Reichsbahngelände am ´Schwarzen Weg` , sollte dort nicht auch einmal etwas passieren , gehört hat man da nichts wieder !!!!?