Welterbetag wird gefeiert mit Musik

Konzert und Grußworte werden übertragen

Freiberg.

Zum Unesco-Welterbetag gestalten die Mittelsächsische Philharmonie und das Bergmusikkorps Freiberg am Sonntag, 17 Uhr, ein Konzert auf der Halde der Alten Elisabeth. Wie Sandra Eberbach von der Pressestelle im Freiberger Rathaus weiter mitteilt, werde das "musikalische Feuerwerk über den Dächern der Stadt" von der Stadtverwaltung und der Kampagne "So geht sächsisch." der Staatskanzlei unterstützt. Es sei zugleich eine Feierstunde anlässlich des ersten Jahres mit dem Welterbetag für die Montanregion Erzgebirge/Krusnohori. Die Veranstaltung unter dem Motto "#WelterbeVerbindet" werde per Livestream im Internet, via Facebook und Youtube sowie vom Sachsen-Fernsehen übertragen.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer werde ein Grußwort halten, heißt es vorab. "Am Welterbetag möchte ich diesen vielen ehrenamtlichen engagierten Menschen für ihre Arbeit danken. Sie machen ihre Heimatliebe zur Leidenschaft für das Welterbe. Diese Leidenschaft müssen wir an die junge Generation weitergeben", erklärt der CDU-Politiker. Zum Welterbetag werde es auch exklusive Welterbe-Führungen durch die Silberstadt mit einem Abstecher ins Stadt- und Bergbaumuseum sowie eine Fotoaktion geben.

Die Silberstadt Freiberg ist seit 2019 Unesco-Welterbe - als Teil der Montanregion Erzgebirge/Krušnohorí auf deutscher und tschechischer Seite. Eberbach wörtlich: "In diesem Jahr hätte sie mit den Bergbau-Erlebnistagen am ersten Juni- Wochenende erstmals offiziell am Tag der deutschen Welterbestätten teilgenommen." Wegen der Coronapandemie finde der Unesco-Welterbetag dieses Jahr deutschlandweit zum ersten Mal digital statt. Zahlreiche Videos und Beiträge laden der Sprecherin zufolge zum Erkunden, Erfahren und Experimentieren im Internet ein. (jan)

www.unesco-welterbetag.de

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.