17. Berufsorientierungsmarkt Reichenbach

Am 11. September von 10 bis 18 Uhr dreht sich in der Turnhalle an der Cunsdorfer Straße in Reichenbach wieder alles um das Thema Ausbildung. Der 17. Berufsorientierungsmarkt (BOM) erwartet Jugendliche aus der Region, die sich mit Angeboten rund um das "Abenteuer Beruf" beschäftigen wollen. Die SAQ GmbH Zwickau, Niederlassung Reichenbach konnte 113 Unternehmen und Einrichtungen die Teilnahme an der Veranstaltung zusagen. 104 von ihnen bauen ihre Stände dort auf, wo sonst Volley- oder Handballer und andere Sportler um Fitness oder Punkte ringen. Vier fanden einen Platz im Vorraum, weitere fünf vor der Halle. Damit ist das Areal komplett ausgelastet. Nicht alle Anmeldungen konnten berücksichtigt werden. Trotzdem sind 15 neue Aussteller dabei!

 

Was bedeutet Berufsorientierungsmarkt?

B wie Beruf: Der vielfältige Branchenmix mit Textil-, Holz- und Chemieindustrie, Gaststättengewerbe/Ernährung, Maschinenbau/Metallindustrie, Bau- und Elektrohandwerk, IT-Branche, Instandhaltung Wirtschaft, Kfz-Industrie, Landwirtschaft, Beamtenlaufbahn Finanzen/Steuern oder Polizei/Bundeswehr, Friseurhandwerk, Musikinstrumentenbau, verschiedenen Berufen im Gesundheitswesen und mehr sorgen dafür, Berufsbilder für Jugendliche transparenter zu machen und ihnen die Entscheidung zu erleichtern.

O wie Orientierung: Die 113 Unternehmen, Institutionen und Ausbildungseinrichtungen vorwiegend aus Sachsen und Thüringen geben einen Überblick zu ihren Angeboten in Sachen Berufsausbildung oder Studium. Sie bieten Orientierungshilfe für Haupt- und Realschüler sowie künftige Studenten.

M wie Markt: Wie auf dem Markt geht es um Angebot und Nachfrage, Kontaktaufnahme und Vermittlung von Informationen, persönliche Begegnung und Austausch. Die Schüler können Bewerbungsmappen mitbringen oder Praktikatermine vereinbaren. Viele Aussteller halten darüber hinaus kleine Überraschungen bereit.

 

Berufe, die erstmals beim Berufsorientierungsmarkt vorgestellt werden

Brauer/Mälzer - Ein Beruf, bei dem Hopfen und Malz nicht verloren ist

Worum geht es? Um Bierherstellung mit Malz, Hopfen, Hefe, Wasser; die Aufbereitung der Braugerste zu Malz, die Herstellung unterschiedlicher Biersorten bis zur Verkaufsreife.
Wo kann man arbeiten? In Brauereien und Mälzereien, in Unternehmen, die Bierbestandteile herstellen. Deutschlandweit gibt es etwa 1200 Brauereien.
Was sind die Voraussetzungen? Technisches Interesse, handwerkliches Geschick, Sorgfalt, Selbständigkeit, gute Kenntnisse in Mathematik und Deutsch
Wie lange ist die Ausbildung und was verdient man? 3 Jahre, im 1. Ausbildungsjahr zwischen 764 und 862 Euro (Tarif)

Vermessungstechniker - Ein Beruf, der keine Fehler zulässt

Worum geht es? Grob gesagt um Länge, Breite, Höhe eines Areals, das erfasst und dokumentiert wird, um die Arbeit mit alten Karten und Plänen sowie die Erstellung neuer Dokumente
Wo kann man arbeiten? In Vermessungs- und Ingenieurbüros, Behörden und Katasterämtern, in Unternehmen der Bauwirtschaft.
Was sind die Voraussetzungen? Konzentriertes und präzises Arbeiten, räumliches und grafisches Vorstellungsvermögen, mathematisches Verständnis
Wie lange ist die Ausbildung und was verdient man? 3 Jahre, im 1. Ausbildungsjahr zwischen 618 und 918 Euro (Tarif)

Stuckateur - Ein Beruf, der zwischen Original und Schummelei schwankt

Worum geht es? Um die Gestaltung von Mauern und Wänden, das Anbringen oder Restaurieren dekorativer Elemente wie Rosetten, Säulenkapitelle oder Ornamente, die Herstellung von Stuckteilen oder die Verarbeitung von Fertigelementen
Wo kann man arbeiten? In Unternehmen des Stuckateurhandwerks, in Ausbaubetrieben, bei Fassaden- und Trockenbaufirmen.
Was sind die Voraussetzungen? Sinn für Form und Ästhetik, gute Kenntnisse in Deutsch, Kunst und Mathematik, handwerkliches Geschick, Teamfähigkeit, sorgfältiges Arbeiten
Wie lange ist die Ausbildung und was verdient man? 3 Jahre, im 1. Ausbildungsjahr 705 Euro (Tarif, bei dualer Ausbildung)
(Quelle: www.bildungsmarkt-sachsen.de)

UNSER TIPP

Bringen Sie Ihre Bewerbungsmappen gleich mit! 
Eine vollständige Bewerbungsmappe mit korrekten und gut durchdachten Inhalten kann Sie dem ersehnten Traumjob nahebringen! (Text: Petra Steps)

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...