Harttransplantation in der Türkei: Der Weg zu einem volleren Bart

Barttragen ist wieder modern und so wünschen sich viele Männer einen volleren, gepflegten Bart. Viele Männer haben jedoch einen ungleichmäßigen Bartwuchs. Die Gründe hierfür können vielfältig sein, jedoch gibt es genau wie den genetisch bedingten Haarausfall auch den genetisch bedingten Ausfall von Barthaaren. Helfen kann Betroffenen zum Beispiel eine URL: Barttransplantation bei Elithair

Wie funktioniert eine Barttransplantation?

Bei einer Barthaartransplantation entnimmt ein erfahrener Mediziner und Spezialist Haare inklusive Haarwurzel, die sogenannten Grafts, aus einer gut bewachsenen Spenderregion und verpflanzt sie in den Bereich mit geringerer Bartdichte. 
Bei der Barttransplantation kommt die FUE-Technik zum Einsatz. Die benötigten Haare entnimmt der Arzt dabei im Spenderbereich mit einer Nadel, um die empfindlichen Grafts nicht zu schädigen. Anschließend bereiten Mediziner die Haarfolikel im Labor mit einer Nährstofflösung auf. Das so vorbereitete Spenderbarthaar wird anschließend verpflanzt. Für den Patienten ist die ganze Behandlung schmerzarm und oft sogar angenehm, denn der zu behandelnde Gesichtsbereich wird vor der Spenderhaarentnahme und dem anschließenden Implantieren fachgerecht und schonend betäubt.

Bei einer Barthaartransplantation entnimmt ein erfahrener Mediziner und Spezialist Haare inklusive Haarwurzel, die sogenannten Grafts, aus einer gut bewachsenen Spenderregion und verpflanzt sie in den Bereich mit geringerer Bartdichte.

Bei der Barttransplantation kommt die FUE-Technik zum Einsatz. Die benötigten Haare entnimmt der Arzt dabei im Spenderbereich mit einer Nadel, um die empfindlichen Grafts nicht zu schädigen. Anschließend bereiten Mediziner die Haarfolikel im Labor mit einer Nährstofflösung auf. Das so vorbereitete Spenderbarthaar wird anschließend verpflanzt. Für den Patienten ist die ganze Behandlung schmerzarm und oft sogar angenehm, denn der zu behandelnde Gesichtsbereich wird vor der Spenderhaarentnahme und dem anschließenden Implantieren fachgerecht und schonend betäubt.

Links: Vor der Operation werden die Transplantationsstellen eingezeichnet. Rechts: Das Ergebnis nach einigen Monaten. Quelle: Elithair

Wie viel kostet eine Barttransplantation in der Türkei?

Bei eine Barttransplantation in der Türkei sind die Kosten abhängig vom gewünschten Ergebnis und dem individuellen Bartwuchs des Patienten. Um die Kosten zu definieren, bietet der erfahrene Arzt Dr. Balwi aus Istanbul eine kostenlose Haaranalyse an, die Interessenten auch online in Deutschland vornehmen lassen können. Nach dieser Barthaaranalyse wird ein Preis ermittelt und ein Kostenvoranschlag für die Barttransplantation erstellt.

Wie lange dauert die Heilung nach einer Barttransplantation?

Der gesamte Eingriff findet ambulant statt und dauert in der Regel nur wenige Stunden. Die genaue Dauer variiert und ist abhängig davon, wie lange die Barthaare aus dem Spenderbereich aufbereitet werden und wie viele Grafts neu zu verpflanzen sind. Für eine Haartransplantation in der Türkei braucht der Patient in der Regel aber nur wenige Tage einplanen: Einen Tag zur Einreise, einen Behandlungstag und einen Abreisetag. Die Nachsorge wird in der Regel am Abreisetag durchgeführt.

Warum ist eine Barttransplantation in der Türkei sinnvoll?

Eine Barttransplantation in der Türkei hat viele Vorteile. Zum einen sind die Kosten für die Behandlung in der Regel günstiger, während die Qualität der Behandlung mindestens so gut wie in Deutschland ist. Grund dafür sind die geringeren Lebenskosten in der Türkei.

Mit dem All-Inklusive Paket aus Unterkunft, Beratung und professioneller Behandlung können sich Interessenten außerdem entspannt zurücklehnen und müssen sich um nichts mehr Sorgen. Nicht einmal zu Zeiten von Corona, denn auch während der Pandemie ist eine Einreise in die Türkei und die anschließende wieder Ausreise kein Problem. Voraussetzungen sind lediglich ein negativer Corona-Test, der jeweils für 24-Stunden gültig ist.

Über seine Barttransplantation-Erfahrungen in der Türkei spricht auch der in Berlin lebende Influencer Jhaki, der bei Elithair in der Türkei in Istanbul behandelt wurde. Dabei gibt er interessante Einblicke in den Ablauf der Barttransplantation, seine ganz persönlichen Gründe für die Entscheidung und einen ganz persönlichen Barttransplantation Vorher-Nachher-Vergleich:

Genau wie jeder Patient bei Dr. Balwi, wurde auch Jhaki in einem komfortablen Hotel untergebracht und bekam nach der Behandlung hochwertige Pflegeprodukte. Mit seinem vollen und gepflegten Bart ist Jhaki heute einer von vielen Patienten, welche die Behandlung bei Dr. Balwi in Istanbul gerne weiterempfehlen. Ein Tipp zum Abschluss: Patienten können eine Barttransplantation auch mit einer Haartransplantation verbinden.

Advertorial - was ist das?