Anzeige

Bausparen: "Ein günstiges und sicheres Finanzierungsinstrument"

akz-i  Junge Leute, Baufinanzierungskunden und alle, die energetisch sanieren wollen - sie stehen im Fokus des neuen Tarifs von Schwäbisch Hall.

Mit Darlehenszinsen ab 0,95 Prozent bietet er noch bessere Konditionen. Der Sparzins beträgt bis zu 0,25 Prozent.

"Der neue Tarif stellt den originären Zweck des Bausparens mit wettbewerbsfähigen Darlehenskonditionen wieder in den Mittelpunkt, nämlich ein günstiges und sicheres Finanzierungsinstrument zu sein", sagt Oliver Adler, Leiter Produktmanagement bei Schwäbisch Hall. "Außerdem betont er die soziale und ökologische Nachhaltigkeit des Bausparens - mit Vergünstigungen für junge Kunden und bei energetischen Modernisierungen."

Für wen ist der Tarif interessant? Mit Bausparen können Kunden Eigenkapital für spätere Wohnwünsche aufbauen und sich gleichzeitig einen niedrigen Sollzins ab 0,95 Prozent Nominalzins (effektiver Jahreszins 1,44 Prozent) für eine künftige Baufinanzierung sichern. Der Tarif eignet sich auch für die Ablösung von Festkrediten, Anschlussfinanzierungen oder als Vorsorge für Modernisierungen.

Wie können alle, die jetzt bauen wollen, profitieren? Bei kurzfristigem Finanzierungsbedarf bietet Schwäbisch Hall günstiges Sofort-Baugeld mit Laufzeiten zwischen 10 und 30 Jahren.

Was lohnt sich für Kunden, die kurz- oder mittelfristig die Energieeffizienz ihrer Immobilie verbessern wollen? Die neue Tarifvariante FuchsEco bietet eine kurze Ansparzeit von vier Jahren (bei Regelbesparung) und einen Abschlag beim Darlehenszins von 0,15 Prozent.

Was gilt für junge Leute? Schwäbisch Hall hat ein spezielles Angebot für alle unter 22 Jahren: Sie erhalten einmalig einen Junge-Leute-Bonus von 200 Euro. Außerdem entfällt das Jahresentgelt von 15 Euro. Für alle, die gezielt Eigenkapital aufbauen wollen, bietet die Tarifvariante FuchsStart nach der Zuteilung ein Zinsplus von 0,24 Prozentpunkten. Das erhöht die Verzinsung des Guthabens auf insgesamt 0,25 Prozent.

Extra-Tipp: Bausparer können von staatlichen Förderungen profitieren. Viele Arbeitgeber zahlen zusätzlich zum Gehalt vermögenswirksame Leistungen von bis zu 40 Euro im Monat. Diese fördert der Staat mit der Arbeitnehmer-Sparzulage von jährlich rund 43 Euro. Seit diesem Jahr wurde die Wohnungsbau-Prämie auf bis zu 70 Euro jährlich erhöht. Auch die Einkommensgrenzen wurden angehoben, sodass jetzt mehr Menschen in den Genuss der Prämie kommen.

Mehr Informationen finden Sie unter dem weiterführenden Link.