Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen
Anzeige

Mit über 9.200 Servern sicher durchs Netz

Für Gamer bedeutet es besseres Gaming, Videofans umgehen Geoblocking und Dissidenten nutzen es als gesicherten Datentunnel in die freie Welt: ein virtuelles privates Netzwerk (VPN). Damit kann man sich weltweit in andere Netze einwählen und eine Verbindung aufbauen, die die eigene IP-Adresse verschleiert und von Unbeteiligten nicht einsehbar ist. Ein VPN verleiht nicht nur Anonymität und hilft beim Streamen von Filmen oder Fußballspielen im Ausland, es schützt auch vor Attacken im Internet. In Indonesien setzen es bereits 61 Prozent der Menschen ein, in Indien sind es 45 Prozent.

In Deutschland surfen damit 23 Prozent der Nutzer, wie die Zahlen der Agentur für Technologie und Marktforschung GWI zeigen. Der Trend geht nach oben. Wer via VPN streamen will, sollte nicht auf kostenlose Apps vertrauen. Sie haben meist extrem langsame Verbindungen mit geringer Bandbreite und häufig auch Proxyfehler. Es lohnt sich, in eine gebührenpflichtige Anwendung zu investieren. Doch welche hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Das deutschsprachige Web-Portal Netzwelt kam zu dem Ergebnis, dass CyberGhost VPN schneller und umfangreicher als viele der anderen Dienste ist. In der Redaktionswertung erhielt es 9,6 von möglichen 10 Punkten. Bei Transparenz und Sicherheit wurde die Höchstpunktzahl vergeben. Auch beim dänischen Unternehmen Trustpilot sind die Bewertungen hervorragend. Bereits über 38 Millionen Nutzer vertrauen auf CyberGhost VPN. Vor allem Serien- und Filmfans schwören auf die Software.

Denn viele interessante Produktionen sind nur im Ausland verfügbar und schaffen es vielleicht nie oder erst mit großer Verspätung nach Deutschland. Die Streamingdienste erkennen anhand der IP, aus welchem Land ein Nutzer zugreift. Entsprechend können Inhalte für bestimmte Regionen blockiert werden. Mit der VPN-Anwendung ist es möglich, eine ausländische IP-Adresse zu nutzen. Auf diese Weise greift die Sperrung nicht.

Optimierte Server für die wichtigsten Anbieter

Bei CyberGhost VPN stehen mehr als 9.200 Server in über 90 Ländern zur Verfügung - so eine breite Auswahl bieten nur wenige andere VPN-Dienste. Das garantiert den Kunden eine enorme Streamingfreiheit. Für die wichtigsten Anbieter wie Netflix, Hulu und Disney+ werden bereits optimierte Server ausgewiesen. Langes Suchen und Ausprobieren entfällt. Das zeugt von einer hohen Benutzerfreundlichkeit. Insgesamt lassen sich über 35 internationale Streamingdienste entsperren. CyberGhost VPN verspricht außerdem einen strengen Datenschutz. Dank Firmensitz in der EU nimmt man dem rumänischen Unternehmen dieses Versprechen gern ab. Auch Logfiles werden nicht gespeichert.

Die aktuelle Version des Clients von CyberGhost VPN steckt voller Funktionen, die sowohl beim Schutz der Privatsphäre als auch beim Zugriff auf länderspezifisch verfügbare Inhalte unterstützen. Verbindungen zu sämtlichen CyberGhost-Servern sind dabei jederzeit mit einer starken AES 256-Bit-Verschlüsselung geschützt. Zudem können Nutzer zwischen WireGuard, IKEv2- und OpenVPN-Protokoll wählen. Sichere dein digitales Leben mit CyberGhost VPN.

Besonders gefragt sind Inhalte aus den USA und Großbritannien. Mit CyberGhost VPN lässt sich problemlos auf Server in den beiden Ländern zurückgreifen. So sind hierzulande auch beliebte Streamingangebote von US-Networks wie FOX, NBC, Showtime und Starz oder der iPlayer der britischen BBC verfügbar. Ohne Weiteres lassen sich Serienhighlights wie die neuen Staffeln von "Yellowstone", "The Capture", "Young Rock" und "The L Word: Generation Q" anschauen.

Zudem können Sportfans bei Anbietern wie ESPN, NFL+ und Kayo Liveübertragungen von Fußball, Football, Basketball und Co genießen, die ihnen in Deutschland sonst verwehrt bleiben würden. Verpixelte Wackelbilder sind nicht zu befürchten. Die Server von CyberGhost VPN sorgen für eine bestmögliche Geschwindigkeit zum flüssigen Streamen. Dank der großen Serveranzahl finden sich regelmäßig wenig ausgelastete Server, die hohe Datenraten und Reaktionszeiten zulassen.

Die Redakteure von Netzwelt haben nachgemessen und kamen auf 54 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Download und 8 MBit/s im Upload bei automatischer Serverwahl. Auch ist Split-Tunnneling möglich, sodass nur ausgewählte Teile des Datenverkehrs über das VPN laufen und nicht zwangsläufig alles. Der Verbindungsaufbau gelingt zügig. Selbst die Nutzung von Bittorrent ist uneingeschränkt realisierbar. Es gibt keine Datendrosselung. Das gilt ebenso für Webseiten wie KKiste, Kinox.to, Movie4k und dergleichen. Sie verbreiten kostenlos urheberrechtlich geschützte Filme und Serien - und sind daher zwar illegal, aber nicht nur in Deutschland äußerst beliebt. CyberGhost VPN eignet sich zum Umgehen providerseitiger Sperren.

Flexibles Tool für daheim und unterwegs

CyberGhost VPN läuft nicht nur auf Rechnern mit den Betriebssystemen Windows, macOS oder Linux. Auch Android und iOS auf Smartphones und Tablets werden unterstützt. Außerdem gibt es passende Apps für Smart TVs, Spielekonsolen, Apple TV, Android TV, Amazon Fire TV und den Fire Stick sowie Erweiterungen für die Browser Chrome und Firefox. Von den Streamingvorteilen lässt sich also auf nahezu allen Geräten profitieren - daheim und unterwegs.

Das Tool kann parallel auf bis zu sieben Geräten genutzt werden. Es besteht die Möglichkeit, ein monatlich kündbares Abo (11,99 Euro/Monat) abzuschließen sowie eins mit sechsmonatiger (6,99 Euro/Monat) oder zweijähriger (2,19 Euro/Monat) Laufzeit.

Eine kostenlose Version bietet CyberGhost VPN zu Testzwecken ebenfalls an. Die Software eignet sich jedoch wirklich nur zum Testen, da mit dieser ein Bruchteil der Server zur Verfügung steht und viele Funktionen nicht inbegriffen sind. Nach Abschluss eines Abos hat der Nutzer 45 Tage Zeit, um das Tool auszuprobieren. Ist er unzufrieden, kann er innerhalb dieser Frist vom Kauf zurücktreten. Das Geld wird erstattet und der Zugang erlischt. Bei Problemen und Fragen steht rund um die Uhr ein deutschsprachiger Chat-Support zur Verfügung.

In einigen Fällen eignen sich VPN-Dienste sehr gut zum Umgehen von Störungen der Internetverbindung. Das gilt immer dann, wenn ein bestimmter Netzsektor betroffen ist und die Probleme weder vom eigenen Router noch von der Zielverbindung ausgehen. Mit einem VPN schlagen die Daten einen anderen Weg als den regulär vom Internetprovider vorgesehenen ein. CyberGhost VPN betreibt mehr als 1.600 Server an drei Standorten in Deutschland. Tausende weitere Server befinden sich zudem in Nachbarländern Deutschlands.

Damit bietet der Dienst alternative Routen an, die nicht zu lang sind. Auch kann CyberGhost automatisch auf HTTPS-Versionen von Webseiten weiterleiten und das Tracking anhand von Cookies verhindern. CyberGhost VPN verspricht, alle Sicherheitsscanner aus eigener Hand zu liefern - anstatt auf Drittanbieter zurückzugreifen. Ein Vorteil für die Anonymität beim Surfen. Wie bei vielen VPN-Diensten mittlerweile üblich, verfügt auch CyberGhost VPN über einen Kill-Switch. Dieser unterbricht die Internetverbindung, sobald eine Bedrohung vorliegt, etwa weil die Verbindung zum VPN-Dienst vorübergehend gestört ist. (cof)