Wie ein 174-Einwohner-Dorf zusammenhält

Weder Schule noch Kita, weder Laden noch Kneipe: Das kleine Sohra hat scheinbar nicht viel zu bieten. Doch die 174 Einwohner stemmen sich gegen schlechte Stimmung. Was Sachsen von ihnen lernen kann, erfuhr nun der Ministerpräsident.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.