17. September 2022: "Chemnitz spricht"

Werden Menschen auf dem Land gegenüber Städtern benachteiligt? Sollte Chemnitz grüner werden? Kann die Region den Erwartungen an die Kulturhauptstadt gerecht werden? Viele Fragen, über die es sich zu streiten lohnt - und für die es jetzt das neue Debattenformat "Chemnitz spricht" gibt, das die "Freie Presse" gemeinsam mit der Dialogplattform "mycountrytalks" auflegt, unterstützt von der Robert-Bosch-Stiftung und der Stadt. Da kann jeder mitreden.  

Einwohner der Stadt und Interessenten der gesamten Region sind eingeladen, miteinander ins Gespräch zu kommen über Themen, die direkt vor ihrer Haustür liegen.

Wann? 17.09.2022, ab 15 Uhr

Wo? Carlowitz-Congresscenter in der Stadthalle Chemnitz (Theaterstr. 3, 09111 Chemnitz)

Ablauf
UhrzeitProgrammpunkt
15.00 UhrAnkommen & Diskussions-Fragen beantworten
15.00 - 15.30 UhrKaffee & Gebäck
15.30 - 16.00 UhrBegrüßung & Diskussion mit der Chefredaktion von "Freie Presse"
16.00 - 16.15 UhrGespräch über "Deutschland spricht" & "My Country Talks"
16.15 - 17.30 UhrGruppengespräche über Diskussions-Fragen
17.30 - 18.00 Uhr Abschluss & Feedback zu den Gesprächen 


Anmeldungen für "Chemnitz spricht" waren bis zum 11. September 2022 möglich.

Liegen mehr Anmeldungen vor, als es Plätze gibt, entscheidet das Losverfahren. Bitte bei der Anmeldung E-Mail-Adresse und Telefonkontakt angeben. Alle Teilnehmer erhalten eine Bestätigung.