Woher hat das Nieselmaß seinen Namen?

Früher gehörte in jedem Haushalt, Bauernhof oder Krämerladen ein so genanntes Nieselmaß zum Inventar. Damit wurden Flüssigkeiten abgemessen oder auch nur umgefüllt. Es gab sie geeicht in der Größe zu einem Liter, einem halben oder einem Viertelliter. Aber woher kommt der Name "Niesel"? (Diese Frage hat Inge Müller aus Gersdorf gestellt.)

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.