Zuhören, immer wieder zuhören

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Wahlen 2019: Im Kampf um jede Stimme besucht Ministerpräsident Michael Kretschmer Zwickau. Wieder einmal. Die "Freie Presse" hat ihn vier Stunden lang begleitet.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    Tokeah
    14.08.2019

    Es geht nicht allein nur um das Zuhören. Da kann man sich viel anhören, muss man sich viel anhören. Aber das kann man dann bei weitem nicht alles umsetzen. Da geht es dann wieder darum Prioritäten zu setzen und zu schauen, was davon überhaupt und überzeugend umsetzbar WÄRE. Nicht, was MUSS! Diesen Unterschied muss man leider Gottes erwähnen bzw. machen. Dann, wenn vieles wieder von schon wichtigen, prioritärem liegen bleibt, schürt das erneute Unzufriedenheit mit der Politik. Es ist in 20, 30 Jahren aber auch immer wieder vieles vor sich her geschoben worden, obwohl es hätte auf der politischen Bühne mit Tat und Handlung geschehen müssen. Was in den kommenden fünf Jahre wieder hinten angestellt wird ist dann vielleicht auch schon zu spät. Und so geht der politische Teufelskreislauf weiter und weiter und weiter und....

  • 12
    4
    Urlaub2020
    14.08.2019

    Ja, es ist Wahlkampf, JETZT wird wieder Wert auf die Meinung und Wünsche der Bürger gehört und nach der Wahl kommt erst mal nichts.Ach ja wir haben doch das und jenes nicht Gewusst. Und laut Fr. Merkel alles richtig gemacht.