Zugang zum Wald versperrt - Anwohner verärgert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Weil die Gemeinde einen alten Steinbruch absichern will, hat sich für einige Niederfrohnaer der Weg zum Hohen Hain verlängert. Sie protestieren und sammeln Unterschriften.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

...
Neu auf freiepresse.de
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 9
    1
    Hinterfragt
    03.06.2020

    Na sowas aber auch, wie kann es die Gemeinde wagen die Schlupflöcher im Zaun und das Tor zu schließen!
    Man regt sich darüber auf, dass man den "illegalen" Weg nicht mehr gehen kann ...

    Wie wäre der Bericht in der FP wohl übertitelt, wenn ein Rentner den "Abgang" gemacht hätte, weil dar Zaun und das Tor nicht gesichert waren???