100 Leute kommen zum "Lichteln"

Zwickau.

Um die 100 Menschen haben sich Samstagabend nach einer Ankündigung via Facebook gegen 18 Uhr zum "Lichteln" auf dem Platz der Völkerfreundschaft in Zwickau getroffen. Es sollte laut Teilnehmern ein Spaziergang ohne politischen Hintergrund sein. In der Ankündigung heißt es unter anderem "im Kampf für unsere Kinder, gegen die Maskenpflicht". Kinder waren beim "Lichteln" in der deutlichen Minderzahl. Viele Teilnehmer trugen Masken. Zwischen der Polizei, die mit etwa 25 Personen im Einsatz war, und einigen Versammelten, die sich auf den Paragrafen 8 des Grundgesetzes beriefen, der es erlaubt, sich ohne Anmeldung und Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln, kam es zu langen Diskussionen zum Ablauf des "Lichtelns". Ein Teil der Teilnehmer lief dann, begleitet von zwei Polizeifahrzeugen, über den Poetenweg, die Bose- und die Kreisigstraße zurück zum Platz der Völkerfreundschaft. Alles verlief friedlich. (vim)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.