Alter Wettbewerb mit neuem Namen

Die besten Pflanzideen Glauchaus werden gesucht

Glauchau.

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen in der Stadt Glauchau einige Veranstaltungen ausfallen. Der traditionelle Balkonpflanzenwettbewerb gehört jedoch nicht hat dazu. Nach einjähriger Pause kommt der Wettbewerb, den die Stadt Glauchau gemeinsam mit den Gärtnereien Theumer und Burckhardt sowie der Glauchauer Wirtschaftsförderung ausrichtet, mit neuem Namen zurück. "Blühende (Innen-) Stadt" lautet der Titel. Und er verrät schon, dass nicht nur Balkone, Terrassen und Vorgärten im Mittelpunkt des Pflanzenwettbewerb stehen, sondern auch Gestaltungsideen in der Innenstadt. Der Startschuss für die diesjährige Auflage ist gefallen.

"Hobbygärtner, Einwohner und Gewerbetreibende sind eingeladen, sich mit attraktiven und originellen Pflanzideen am Wettbewerb zu beteiligen", teilt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Weberag mit. Dabei können die blühenden Farbtupfer Balkone, Vorgärten oder auch Hausfassaden schmücken. Dort, wo dies in dicht bebauter Innenstadt schwierig sei, sollen kreative Pflanzideen besonders gefördert werden, die den öffentlichen Raum verschönern. In der Innenstadt kann als Aufstellfläche auch der Fußweg mit einbezogen werden, unter der Bedingung eine Restbreite des Gehweges von mindestens 1,20 Meter zu gewährleisten. Ob ein attraktiv bepflanzter Drahtesel oder eine farbenfroh gestaltete Dachrinne, der Kreativität seien dabei keine Grenzen gesetzt.

Der Wettbewerb sei zweigeteilt. Zum einen geht es um die schönste Pflanzidee auf Terrasse, Balkon, an Fenster und Fassade oder im Vorgarten. Zum anderen werde Kreativste Pflanzidee in der Innenstadt gekürt. Die teilnehmenden Gärtnereien stellen Einkaufsgutscheine im Wert von 100, 75 und 50 Euro als Preise zur Verfügung.

An der letzten Auflage des Pflanzenwettbewerbes im Jahr 2018 haben sich insgesamt 35 Glauchauer beteiligt. Wer dieses Jahr mitmachen will, kann das Anmeldeformular ausfüllen und es bis zum 24. Juli einreichen. Die Formulare gibt es in der Tourist-Information und auf der Internetseite der Wirtschaftsförderung. (sto)

www.weberag-mbh.de

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.