Anwohner spenden Rotbuche

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Platz-Neugestaltung ist im Frühjahr geplant

Dennheritz.

Die nach dem Abriss des ehemaligen Kommunal- und Armenhauses in Dennheritz entstandene Freifläche soll im Frühjahr gestaltet werden. Dafür steht ein Betrag von 3000 Euro im Haushalt zur Verfügung. Die Umsetzung übernehmen Mitarbeiter des Baubetriebshofes.

Auf dem Grundstück am Schlunziger Weg sind drei Parkplätze vorgesehen, die an Nachbarn vermietet werden sollen. Daneben wird eine von Anwohnern gespendete Rotbuche gepflanzt, dazu kommen zwei Bänke, Papierkorb und eine gemeinsam mit Mitgliedern des Heimatvereins gestaltete Tafel. Sie soll an die Geschichte des im Herbst 2020 abgerissenen Gebäudes erinnern. Das Kommunal- und Armenhaus wurde 1835 errichtet. Ortschronist Joachim Schnabel berichtet von der vielseitigen Nutzung: In der ersten Etage stand zeitweise ein Webstuhl. Später befand sich an der Südseite eine Arrestzelle. Die Wohnung im Haus wurde später an finanzschwache Familien vermietet. Zuletzt stand das Objekt leer.

An den Planungen für die Neugestaltung des Areals war auch die Jugendfeuerwehr beteiligt, die sich mit dem Projekt ein Preisgeld von 900 Euro bei einem Ideenwettbewerb der Leader-Region sichern konnte. (hof)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.