Augenschmaus soll später auch Kuchenessern munden

Wer derzeit auf der B 180 zwischen Callenberg und Waldenburg unterwegs ist, sieht ein pink-farbenes Blütenmeer. Denn die Felder, auf denen die Waldenburger Agrar GmbH Wintermohn anbaut, stehen in voller Blüte. Die besondere Mohnsorte wird als Backmohn verwendet und ist seit einigen Jahren immer Ende Mai und Anfang Juni ein Hingucker in der Region. Da die Felder auch viele Fotografen anlocken, appellieren die Landwirte auf ihrer Internetseite, die Flächen nur vom Rand aus zu bewundern und keine Pflanzen zu zertreten. Den blühenden Mohn mit nach Hause zu nehmen, bringt nichts, denn die Blütenblätter fallen binnen kurzer Zeit ab. Schon gestern war zu erkennen, dass der Mohn langsam verblüht und das bunte Spektakel in ein paar Tagen bereits vorbei ist. In einigen Wochen gibt es aber voraussichtlich die Blüte des Sommermohns, der ebenfalls angebaut wird. (mpf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...