Ausstellung - Schüler sprechen mit Wende-Zeitzeugen

Crimmitschau.

An das Jubiläum "30 Jahre friedliche Revolution in Crimmitschau" soll mit einer Wanderausstellung erinnert werden. Dafür werden Schüler aus dem Julius-Motteler-Gymnasium, der Sahnschule und der Käthe-Kollwitz-Oberschule mit der Befragung von Zeitzeugen beginnen. "Insgesamt stehen acht Personen aus den Bereichen Kirche, Kultur, Politik und Medizin als Gesprächspartner zur Verfügung. Die genauen Termine der Besuche in den Schulen werden an den nächsten Tagen abgestimmt", sagt Stefan Aurich, Referent der Stadtverwaltung. Er berichtet nach einem Treffen des Vorbereitungsgremiums, welches am Montag zusammensaß, dass zudem eine Festveranstaltung am 9. November 2019 im Theater geplant ist. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...