B 175: Woraus bestand der Straßenrand?

Aushub vom Straßenbau in Remse wird im Glauchauer Gewerbegebiet zwischengelagert. Dort soll er chemisch untersucht werden.

Remse/Glauchau.

Auf dem Gewerbegebiet Nordwest in Glauchau, zwischen Dieselstraße und Nicolaus-Otto-Straße türmt sich ein mehrere Meter hoher Berg. Er besteht aus braunem und schwarzem Material, das in den vergangenen Tagen dort aufgeschüttet wurde. Und er hat mit den derzeit laufenden Bauarbeiten auf der Bundesstraße 175 zwischen Weidensdorf und dem Ortsteingang Remse zu tun. Denn das Material stammt von dort.

Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) auf Anfrage mitteilt, handelt es sich um abgetragenes Bankettmaterial, das am Straßenrand ausgegraben wurde. Es könne nicht sofort entsorgt werden, sondern werde auf dem Areal im Glauchauer Gewerbegebiet zwischengelagert. Grund dafür ist, dass das Material chemisch geprüft werden muss, teilt das Lasuv weiter mit. Dies geschehe in Ergänzung der Erstbeprobung während der Planungsphase, also noch weit vor dem Beginn der Bauarbeiten. Bis die chemische Untersuchung abgeschlossen und ausgewertet ist, bleibe das Material auf der Fläche in Glauchau liegen. Danach werde über die endgültige Entsorgung entschieden, teilt das Lasuv weiter mit. Nach Auskunft der Stadtverwaltung Glauchau, handelt es sich bei der Fläche im Gewerbegebiet um ein privates Areal.


Die Bauarbeiten auf der B 175 zwischen Weidensdorf und Remse laufen derweil auf vollen Touren. Sie haben Anfang vergangener Woche begonnen und ziehen sich noch einige Zeit hin. Auf einer Länge von etwa 1,6 Kilometern lässt das Lasuv die Fahrbahn erneuern. Voraussichtlich bis zum 16. August laufen die Arbeiten unter Vollsperrung der Straße. Danach sind Restarbeiten geplant, die unter halbseitiger Straßensperrung über die Bühne gehen sollen. Die Kosten für das Vorhaben hat das Lasuv mit 1,3 Millionen Euro angegeben, sie werden vom Bund getragen, heißt es.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...