Bäume fallen an der Frauenklinik

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Großes Bauprojekt nimmt konkrete Formen an

Lichtenstein.

Frei auf dem großen Platz steht nun die ehemalige Frauenklinik in Lichtenstein. Und auch das Gemäuer wird wohl bald einem neuen Pflegeheim weichen. Für die gefällten Bäume fordert die Stadt 14 Ersatzpflanzungen in Form einheimischer, mittelgroßer Laubbäume, sagt Bürgermeister Thomas Nordheim (Freie Wähler). Das steht in der Fällgenehmigung, die für drei Eichen, eine Kastanie, ein Ahorn, eine Birke und zwei Nadelbäume erteilt wurde. Für weitere 18 gefällte Bäume bedurfte es laut Baumschutzsatzung keiner Genehmigung, da deren Stammumfang in einem Meter Stammhöhe unter 100 Zentimetern lag oder es sich nicht um geschützte Baumarten handelte. Für fünf Bäume erteilte die Stadt keine Fällgenehmigung, da sie sich nicht auf dem geplanten Baufeld befinden. Bis Ende 2022 soll der Bauherr den Nachweis für die Ersatzpflanzungen auf dem Gelände erbringen. Kann er das nicht, sind laut Stadt Ersatzzahlungen fällig. (akli)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.