Bauhof: Halle bekommt neues Dach

Marode Konstruktion wird demnächst ersetzt

Der vom Glauchauer Bauhof als Lagerhalle genutzte Bau in der Färberstraße bekommt ein neues Dach. Das hat der Technische Ausschuss in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Und nun soll es sehr schnell gehen, offenbar drängt die Zeit. Nach Angaben von Stadtsprecherin Bettina Seidel wird noch in der laufenden Woche das Gerüst aufgestellt. "Nach Baustelleneinrichtung und Vorbereitung der Arbeiten soll die Instandsetzung spätestens in der nächsten Woche beginnen", sagt Seidel.

Das Dach der Halle gilt als marode und muss einschließlich Dämmung und Verblechung abgenommen werden. Darüber hinaus wird der äußere Aufstieg zum Dach in- stand gesetzt sowie ein Blitzschutz angebracht. Den Zuschlag erhielt für 61.000 Euro eine Dachdeckerfirma aus Glauchau. Sie setzte sich gegen drei Mitbewerber durch. Insgesamt hatte die Stadt fünf Firmen angeschrieben.

Die Lagerhalle ist ein Überbleibsel des alten Fahrzeuggetriebewerks im Stadtteil Wehrdigt. 2015 beschloss der Stadtrat einstimmig, die Ruinen an der Färberstraße hinter dem Fun-Park abzureißen, ließ aber eine Halle stehen, um dort eine Lager- und Abstellfläche für Fahrzeuge zu ermöglichen. (ael)

0Kommentare Kommentar schreiben