Bei Bedarf gibt's Klopapier in der Telefonzelle

Wer beim Online-Shoppen falsch bestellt, schickt die Ware wieder zurück - meistens. Norman Hofmann hat sich anders entschieden.

Waldenburg.

Die rote Bücher-Telefonzelle an der Bahnhofstraße 11 in Waldenburg hat vorübergehend eine ganz neue Funktion bekommen. Statt Büchern gibt es hier Klopapier.

Da es sich hierbei in Zeiten der Corona-Pandemie um ein "heiliges Gut, das sprichwörtlich in Gold aufgewogen wird" handelt, haben Norman Hofmann (Foto) und seine Lebensgefährtin Lisa Diehl, die im Mai 2018 die Bücherzelle vor ihrem Haus aufgestellt haben, die Funktion kurzerhand geändert und ein Kunstobjekt geschaffen - das heißt, eine Installation, die den Beobachter nachdenklich machen soll, sagte Hofmann.

Dass die Waldenburger überhaupt diese Idee hatten, geht auf ein Missgeschick zurück. Um sich nicht im Supermarkt um Toilettenpapier "streiten" zu müssen, hat Norman Hofmann vier Packungen im Internet bestellt - einlagiges, denn auch dort war alles andere bereits ausverkauft. Als die Lieferung kam, war die Überraschung groß, denn es waren Packungen für Großkunden, insgesamt mehr als 250 Rollen. Die gibt es nun für 30 Cent das Stück - mit einer Kasse des Vertrauens.

Sobald die Ausgangsbeschränkungen in Sachsen wieder gelockert werden - die beiden Initiatoren hoffen, dass das unmittelbar nach Ostern der Fall sein wird - soll auch in der Bücher-Telefonzelle wieder Normalität einziehen. Dann gibt's statt Toilettenpapier wieder wie gewohnt Lektüre. (ja)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    8
    620390
    06.04.2020

    Wird das jetzt ein verspäteter Aprilscherz?