Betrugsversuch - Polizeibeamter war nicht echt

Zwickau.

Die Polizeidirektion Zwickau warnt vor einer neuen Betrugsmasche. Im Bereich Zwickau ist es am Mittwochmittag zu mehreren versuchten Betrugshandlungen gekommen, informierte Polizeisprecher Christian Schünemann. Bislang sind vier Fälle - zwei im Stadtgebiet von Zwickau und zwei in Reinsdorf - bekannt, bei denen Bürger von falschen Polizei- beziehungsweise Kriminalbeamten angerufen worden sind. Die Anrufer gaben an, nähere Informationen zu Wertsachen oder finanziellen Mitteln für Strafverfahren zu benötigen. In den bekannten Fällen handelten die Angerufenen richtig, gaben keine Informationen preis und verständigten die Polizei. Schünemann rät, misstrauisch zu sein und keine Informationen über Wertgegenstände und -sachen telefonisch unbekannten Personen weiterzugeben. "Wenden Sie sich stattdessen an die Polizei und teilen Sie den Sachverhalt mit", sagte Christian Schünemann. (dog)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...