Bismarckturm soll sein Gerüst verlieren

Das Wahrzeichen der Stadt Glauchau, der Bismarckturm, soll demnächst wieder sichtbarer werden. Das Baugerüst, das seit Anfang des Jahres die Fassade umhüllt hatte, verschwindet in Kürze. Die äußeren Arbeiten seien abgeschlossen, teilte die Stadt mit, allerdings müssen im Lauf des Monats noch Arbeiten an der Aussichtsplattform durchgeführt werden. Daher könne man den Turm vorerst noch nicht wieder für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Der seit vier Jahren gesperrte Turm soll bald wieder begehbar gemacht werden, auch wenn die Sanierung noch nicht abgeschlossen ist. Zwar wurden lockere Steine wieder verankert und auch andere Gefahrenherde beseitigt, doch es gebe weiter einiges zu tun, sagt Oberbürgermeister Peter Dresler (parteilos). Die Stadt will Förderungsanträge für weitere Maßnahmen einreichen. Den Termin für die Öffnung des Turms will die Stadt noch mitteilen.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...