Blitzer-Bilanz: Mehr als 500 Temposünder erwischt

Die neue Radarfalle am Meeraner Markt ist erst vor wenigen Wochen in Betrieb gegangen.

Meerane.

Die Bilanz nach der Inbetriebnahme des ersten stationären Blitzers in der Stadt Meerane ist bemerkenswert: Wie Rathauschef Lothar Ungerer (parteilos) jetzt mitteilte, sind im Zeitraum zwischen dem 12. Oktober und 17. November 514 Geschwindigkeitsverstöße registriert worden.

Die geleaste Radarfalle, die die Geschwindigkeit der Fahrzeug auf der August-Bebel-Straße in beide Richtungen misst, ist am Kunsthaus gegenüber dem Eingang der Stadtbibliothek angebracht und installiert worden. In dem Bereich am Markt ist maximal Tempo 30 erlaubt. Nicht ohne Grund: Dort sind neben vielen Kindern vor allem auch ältere Menschen unterwegs, die bei Überqueren der Fahrbahn besonders gefährdet sind. Ungerer hatte schon mehrfach erklärt, dass in dem Verkehrsbereich die Raserei ein großes Problem darstelle. Denn neben Beschwerden der Bürger hatten vor allem die Anlieger der August-Bebel-Straße immer wieder das Missachten des Tempolimits beklagt. Und auch Probeläufe des stationären Blitzers hatten gezeigt, dass tatsächlich Handlungsbedarf besteht. Für Ungerer ist der Blitzer das wirksamste Mittel, um die Sicherheit und Verkehrsberuhigung am Markt durchzusetzen. Einige Jahre hatte die Stadtverwaltung gebraucht, um die erforderliche Technik zu ordern. Immerhin müssen künftig die von der Kommune festgestellten Verstöße der Temposünder auch vor Gericht standhalten.

Neben dem Landkreis und der Polizeidirektion führt auch die Stadt mobile Geschwindigkeitsmessungen auf den Ortsstraßen durch. Wie Christian Schünemann, Sprecher der Polizeidirektion Zwickau, sagt, hat die Polizeidirektion im vergangenen Jahr im Zuständigkeitsbereich 1300 Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt und dabei 36.600 Überschreitungen festgestellt. Der Kreis hat im gleichen Zeitraum 32.970 Geschwindigkeits- und 2005 Rotlichtverstöße registriert. (jwa)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.