Blitzer in Meerane ist in Betrieb

Meerane.

Der stationäre Blitzer am Meeraner Kunsthaus ist scharf geschaltet worden. Das teilte die Stadtverwaltung auf Anfrage mit. Das geleaste Gerät an der August-Bebel-Straße misst die Geschwindigkeit der Fahrzeuge in beiden Fahrtrichtungen. Dass die mehr als 14.000 Einwohner zählende Kleinstadt Meerane jetzt ihre erste stationäre Radarfalle in Betrieb nimmt, kommt nicht von ungefähr. Wie Rathauschef Lothar Ungerer (parteilos) erklärt, ist der feste Blitzer Teil des von den Stadträten schon vor Jahren beschlossenen Verkehrskonzeptes. Vor allem die Anlieger hatten immer wieder über Raserei in der innerstädtischen Tempo-30-Zone geklagt. (jwa)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.