Brennende Kerzen verursachen Großeinsatz

Feuerwehr bekommt Dachstuhlbrand schnell unter Kontrolle

Waldenburg.

Das hätte auch böse enden können. Den Dachstuhlbrand am Samstag in einem Gebäude an der Grünfelder Straße in Waldenburg haben brennende Kerzen ausgelöst. Das hat am Sonntag die Polizei mitgeteilt, die wegen fahrlässiger Brandstiftung die Ermittlungen aufgenommen hat.

Am Samstagabend kam es im Dach des Einfamilienhauses zu einem Brand, den die Feuerwehr schnell löschen konnte. Nach Angaben der Polizei war der 50-jährige Sohn der Eigentümerin zu Besuch und hatte in einem Gästezimmer mehrere Kerzen angezündet. Als er kurz das Zimmer verlassen hatte, entzündeten sich eine Matratze und der Nachttisch. Der schnelle Einsatz der Feuerwehr, das Gerätehaus in der Stadt Waldenburg befindet sich nur ein paar Schritte vom Brandort entfernt, hat Schlimmeres verhindern können. Die Höhe des Sachschadens ist laut Polizei noch nicht bekannt. Verletzte Personen gab es nicht.

Die drei Ortswehren der Stadt Waldenburg und die Drehleiter aus Glauchau wurden um 18.27 Uhr wegen des Dachstuhlbrandes alarmiert, teilt die Waldenburger Feuerwehr mit. Die Einsatzkräfte haben nach den zügigen Löscharbeiten das Gebäude gelüftet und die Brandstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...