Bürger können sich Risikopläne ansehen

Glauchau.

Die Hochwasserrisikomanagementpläne, die die Stadt Glauchau in den letzten Jahren hat erstellen lassen, bestimmen die Diskussionen vor allem in den Glauchauer Ortsteilen. In den Unterlagen, die für den Rothenbach, den Wernsdorfer Bach, den Gesauer Bach, den Reinholdshainer Bach und das Gebiet nördlich der Bahnlinie in Niederlungwitz erstellt wurden, sind die errechneten Gefahren durch Hochwasser und Starkregen aufgeführt. Darüber hinaus sind Schutzmaßnahmen vorgeschlagen worden, die die Hochwassergefahr minimieren sollen. Diese Pläne kann man sich, nachdem sie in den Ortsteilen vorgestellt wurden, nun in aller Ruhe und unter Beachtung der Corona-Vorsichtsmaßnahmen zu Gemüte führen, denn sie werden öffentlich ausgelegt. Wie die Stadt Glauchau mitteilt, sind die Unterlagen vom 30. November bis zum 8. Januar 2021 für jedermann im Rathaus und im Landratsamt Zwickau einsehbar. Wer sich die Pläne im Landratsamt ansehen will, muss sich vorher anmelden. (sto )440226227

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.