Der Kuchenschreck

Da können Kuchen und Torten fast einpacken: Das Obst-Monster von Konditorin Elisabeth Schatz (28) aus St. Egidien ist eine fruchtige Alternative zu Sachertorte, Florentiner oder Mohnkuchen. Die Idee für die lustige Melone mit Blaubeeren, Trauben, Erdbeeren und Melonenfleisch im Rachen kam Schatz dank ihrer beiden Töchter Greta (3) und Emilia (5). Wenn eine von den beiden ihren Geburtstag im Kindergarten feiern, ist allzu Süßes unerwünscht. Daher schnappte sich die Mutter ein Messer und einen Löffel und formte das Obst-Monster aus einer Wassermelone. "Mir machen solche Basteleien Spaß", erzählt Schatz, die Anfang des Jahres ihre die "Kleine Konditorei" in St. Egidien eröffnet hat. Sie formt nicht zum ersten Mal Schmackhaftes aus Früchten: In der Vergangenheit gestaltete sie bereits eine Burg und einen Rapunzelturm für Tochter Emilia. Viele Gestaltungsideen entdeckt Schatz im Internet. (bjsc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...