Der Mond über dem Sachsenring

Kurz nachdem die Sonne am Montag untergegangen war, erhob sich der Vollmond ab 16.30 Uhr über dem Horizont. Der Erdtrabant in rund 384.400 Kilometern Entfernung wirkt durch besondere optische Effekte kurz nach Mondaufgang und kurz vor Monduntergang knapp über dem Horizont jeweils größer, als wenn er hoch am Himmel steht. Dadurch erscheint er hinter dem ADAC-Turm am Sachsenring besonders imposant. Fotografiert wurde das Bild aus Richtung Hermsdorf. Durch die unterschiedlichen Punkte, an denen der Erdtrabant jeweils am Horizont erscheint, ist eine solche Aufnahme nur an ganz bestimmten Tagen im Jahr möglich. An diesem Dienstag wäre es theoretisch auch noch machbar, doch Wolken versperren mit Wahrscheinlichkeit die Sicht. Etwas Besonderes spielte sich auch vor der Sonne ab. Merkur zog als klitzekleiner schwarzer Punkt über die Sonnenscheibe. Der sogenannte Merkurtransit wiederholt sich erst in 13 Jahren. (mpf)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...