Ein Hauch München an der Mulde

Lederhosen und Dirndl waren auch beim 14. Zwickauer Oktoberfest die Partyuniform Nummer eins. Die Zwickauer Stephanie Raschkie, Philipp Kirsten, Maxi Krobis und Ben Martin feierten gemeinsam mit täglich 1400 weiteren Gästen in der Stadthalle drei Tage lang den westsächsischen Ableger der "Wiesn". Laut Monique Riemenschneider vom Veranstalter Kultour Z kommen bereits seit geraumer Zeit rund 80 Prozent der Besucher in bayerischer Tracht. Ansonsten kann die Zwickauer Veranstaltung mit dem Original nicht ganz mithalten: In München ist man mit dem Oktoberfest einen Monat früher dran, man feiert es schon 192 Jahre länger und statt rund 4000 kommen drei Millionen Menschen zusammen. Die gute Laune dürfte dafür schon eher vergleichbar sein.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...