Endspurt am Penny-Markt in Waldenburg

Die Arbeiten am Neubau des Waldenburger Penny-Marktes an der Altenburger Straße gehen auf die Zielgerade. "Am Donnerstag werden wir die Arbeiten zum Abschluss bringen. Damit liegen wir voll im Zeitplan. Während der Bauzeit kam es zu keinen nennenswerten zeitlichen Verzögerungen", sagt Dirk Bodes von der Firma Rebo-Consult aus Unterbreizbach (Thüringen). In den nächsten Tagen werden unter anderem die letzten Pflaster-Arbeiten am Parkplatz sowie Maler- und Elektroarbeiten im Innenbereich der Filiale abgeschlossen. Danach schließt sich laut Bodes für weitere zwei Wochen die Einrichtung des Lebensmittelgeschäftes an. Der Discounter hatte sich für den Neubau entschieden, weil die 150 Meter entfernt liegende Filiale zum einen zu klein für das heutige Konzept und zum anderen nicht mehr zeitgemäß gewesen sei, sagt Anja Schwerdtfeger, Sprecherin der Lebensmittelkette. Mit dem Neubau will Penny das Sortiment erweitern und bessere Bedingungen für den Einkauf bieten. (stsu)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.