Ensemble Amadeus steht vor neuer Konzertsaison

Ab Mai geht es Schlag auf Schlag. Nach dem Stamitz-Jahr kommt für die Musiker die nächste Herausforderung.

Dennheritz.

Wenn sich der Hof von Normann Kästner in eine Freilichtbühne verwandelt und die Wiese mit Stühlen bestückt wird, ist Zeit für das Klassik-Open-Air in Dennheritz. Das Ensemble Amadeus wird die mittlerweile fünfte Auflage des Freiluftkonzertes bestreiten. Bis es soweit ist, vergehen noch ein paar Wochen. Denn das Open-Air am 24. August bildet quasi den Abschluss der Frühlings- und Sommerkonzertsaison. "Aber der Kartenvorverkauf für das Dennheritzer Konzert hat begonnen", sagt Orchesterleiter Normann Kästner. Die begehrten Tickets gebe es bei Augenoptik und Hörakustik Heidler in Glauchau, im Hofladen der Familie Leithold in Dennheritz sowie bei Uhren und Schmuck Gnauck, Meerane.

Das Ensemble Amadeus, bestehend aus Amateurmusikern und einigen Profis, ist ja bekannt dafür, dass es die Herausforderung sucht. Nachdem sich die Musiker im letzten Jahr mit dem Mozart-Zeitgenossen Carl Stamitz beschäftigt haben und zehn seiner Sinfonien auf CD einspielten, wurde dieses Jahr bislang am neuen Konzertprogramm geprobt. Diesmal sind es im Wesentlichen drei Werke aus unterschiedlichen Epochen, die die Konzerte bestimmen werden: Das Brandenburgische Konzert Nummer 3 von Johann Sebastian Bach (1685 bis 1750), die Sinfonie Nummer 93 von Joseph Haydn (1732 bis 1809) und die "London Suite" des englischen Komponisten Eric Coates (1886 bis 1957). Barock, Wiener Klassik und Moderne werden in einem Konzert zu erleben sein.

Tino Moritz und Kai Kollenberg

Sachsen 2019:Der „Freie Presse“-Newsletter zur Landtagswahl von Tino Moritz und Kai Kollenberg

kostenlos bestellen

Für das Ensemble sind nach den Worten von Normann Kästner die Stücke neu. Vor allem die "London Suite" aus dem Jahr 1933 stelle eine Herausforderung dar. Sie sei aufwendig besetzt, zur Standard-Orchesterbesetzung kommen drei Posaunen und ein großes Schlagwerk. "Wir proben regelmäßig seit Januar einmal in der Woche", fügt Kästner hinzu. Das dritte Brandenburgische Konzert Bachs ist eines von insgesamt sechs Werken, die jeweils für unterschiedliche Besetzungen komponiert worden sind. Haydns 93. Sinfonie wurde 1792 uraufgeführt.

Die Konzertsaison für das Ensemble Amadeus beginnt Anfang Mai mit zwei Auswärtsspielen in Sachsen Anhalt - Quedlinburg am 4. und in Losso am 5. Mai.

In Westsachsen wird der erste Auftritt mit dem neuen Programm am 12. Mai in der Crimmitschauer Laurentiuskirche sowie am 26. Mai in der Meeraner Kirche St. Martin sein. Es folgen im Juni Gastspiele in Rochlitz und Chemnitz, bevor das Ensemble Amadeus am 30. Juni zum Terrassenkonzert auf Schloss Waldenburg zu erleben sein wird. Und dann folgt der große Abschluss in Dennheritz.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...