Erzgebirgsbahn kann weiterfahren

Zwickau.

Die Erzgebirgsbahn wird auch weiterhin die Regionalbahnlinie von Zwickau nach Johanngeorgenstadt betreiben. Das wurde auf der Verbandsversammlung des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS) am Freitag beschlossen. Demnach soll es im sogenannten Erzgebirgsnetz bis zum Jahr 2024 keine Änderungen geben. Zuvor war auch eine Vergabe des Auftrages an die City-Bahn im Gespräch gewesen. Die Tochter der Deutschen Bahn AG betreibt außer der in beiden Richtungen im Stundentakt gefahrenen Linie nach Johanngeorgenstadt auch die Strecke Glauchau-Gößnitz, die "Zschopautalbahn" von Chemnitz nach Cranzahl und die "Flöhatalbahn" von Chemnitz nach Olbernhau-Grünthal. (nkd)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.