Förderung: Glauchau setzt kleine Projekte um

Vom Leader-Programm haben dieses Jahr die Ortsteile profitziert

Glauchau.

Mithilfe des Förderprogramm für den ländlichen Raum "Leader" sind 2019 in Glauchau vier Kleinprojekte umgesetzt worden. Zuvor hatte die lokale Aktionsgruppe erstmals einen Projektaufruf für Kleinprojekte bis zu 20.000 Euro gestartet. Die Stadt Glauchau reichte vier Vorhaben ein, aller vier sind mittlerweile umgesetzt. Profitiert haben davon vor allem die Glauchauer Ortsteile.

So konnte für knapp 20.000 Euro der Spielplatz in Ebersbach wieder in Ordnung gebracht werden. Er bekam neue Spielgeräte. Wegen erheblicher Mängel musste der Spielplatz im Oktober 2018 gesperrt werden. Eine Unterschriftensammlung wurde damals gestartet, die das öffentliche Interesse an der Erneuerung des Platzes verdeutlichte. Das Bauvorhaben wurde mit etwa 16.000 Euro aus dem Leader-Programm unterstützt, den Rest steuerte die Stadt Glauchau bei.

Entlang des östlichen Spazierweges am Stausee wurden neue Bänke aufgestellt und neue Papierkörbe angebracht. Damit ist das beliebte und gut besuchte Erholungs- und Wandergebiet rund um den Stausee aufgewertet worden. Die Gesamtkosten lagen laut Stadt bei etwa 7300 Euro, davon sind 5800 Euro Fördermittel.

Kleinprojekt Nummer drei kostete um die 7300 Euro. Davon wurden auf den Spielplätzen Gesau, Reinholdshain und Wernsdorf neue Bänke und Sitzgruppen sowie neue Abfallbehälter aufgestellt. Die alten Sitzgelegenheiten waren verschlissen.

Der Gesauer Wasserturm bekam einen neuen hölzernen Unterstand zur Verbesserung der touristischen Funktion des Wasserturmes, der seit vielen Jahren vom Bürgerverein von Gesau, Höckendorf und Schönbörnchen betrieben wird und sich großer Beleibtheit erfreut. Der Turm wird mehrmals im Jahr zu bestimmten Anlässen wie zum Beispiel im Advent, zu Pfingsten oder zum Tag des offenen Denkmals geöffnet.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...