Fahrbahn - Kleine Hoffnung wird ab März gebaut

Glauchau.

Der Ausbau der sogenannten Kleinen Hoffnung zwischen Hoffnung und Brüderstraße in Glauchau soll im Frühjahr 2019 beginnen. Die Ausschreibungen für das Vorhaben laufen derzeit. Vorgesehen ist unter anderem, die knapp 100 Meter lange Fahrbahn neu zu asphaltieren. Fußwege sollen Granitplatten und Nebenflächen Natursteinpflaster bekommen. Laut Entwurf des Doppelhaushalts 2019/20 der Stadt Glauchau sind für das Bauvorhaben etwa 222.000 Euro vorgesehen. Die Stadt kann dabei mit Fördermitteln in Höhe von knapp 170.000 Euro rechnen. Die Arbeiten sollen im März beginnen und sich bis Ende August hinziehen.sto

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...